Landwirtschaft in der Hallertau ist nicht nur der Hopfenanbau. Auch die Bauern der Hallertau mussten sich Alternativen zum herkömm­lichen Ackerbau überlegen. Und so findet man heute vermehrt statt der tradi­tio­nellen Getreideäcker auch Haselnussbäume und Obstanbau sowie Kräuter- und Gemüsefelder.

Kleine und mittel­stän­dische Höfe haben sich der regio­nalen und nachhal­tigen Landwirtschaft verschrieben. Die Produktion fairer Produkte, in der Hallertau produ­ziert, sind das wesentlich Merkmal für unsere „Häuser der Hallertau“.

Finden Sie hier besondere Landwirtschaftsbetriebe bzw. Erzeuger aus der Hallertau.

(auf das Bild klicken, um zur jewei­ligen Seite zu gelangen)

Biohof Amberger • Berghausen
Bioland-Milchhof Zierer • Freising
Eichhörnchen – Neumeier • Rudelzhausen
Hofladen Obsthof Bauer • Fahrenzhausen / Jarzt
Honigmanufaktur Abenstal • Elsendorf-Appersdorf
Kottermairs Biohof Rudelzhausen
Kottermairs Biohof • Rudelzhausen
Bio-Streuobsthof Stöckl • Rohr (Niederbayern)
Imkerei Streckfuß • Freising
Hallertauer Bio Angus Rinder • Nandlstadt
Kloster Scheyern
Biohof Kreitmair • Rudelzhausen
Der Hopfenladen • Wolnzach
Naturgarten Schönegge • Nandlstadt
Wildhof Egglhausen • Pfeffenhausen
Holledauer Hochlandrinder • Wolnzach
Straußenhof Hiereth • Wolfersdorf
Biohof Butz • Rottenburg
Galloway Oberbayern • Reichertshausen
Biohof Hagl | Bruckberg
Der Eichstetter Hof • Elsendorf-Margarethenthan