Sie möchten für Ihren Betrieb auch das Label “Haus der Hallertau” führen?

Um das Label führen zu können, müssen Sie nur wenige Bedingungen erfüllen.

Aufkleber für die Kennzeichnung am Laden oder Betrieb

Produzenten
Als produ­zie­render Betrieb müssen Sie Ihren Sitz in der Hallertau haben. Sie müssen selbst eigene landwirt­schaft­liche oder handwerk­liche Produkte produ­zieren. Das führen eines Bio-Labels ist dabei keine Voraussetzung. Natürlich dürfen Sie auch selbst diese Produkte vertreiben (z.B. in einem Hofladen oder auf Wochenmärkten).
Haben Sie einen Hofladen o.ä., müssen Sie Produkte von mindestens 2 Hallertauer Produzenten in Ihrem Sortiment führen, um die Bedingungen für eine Labelvergabe zu erfüllen.

Händler
Für Händler ist der Standort Hallertau keine Bedingung. Allerdings müssen Sie Produkte von mindestens 3 Produzenten in Ihrem Sortiment haben, die in der Hallertau herge­stellt werden. Händler sollen diese Produkte gemeinsam auf einem Regal präsen­tieren.

Touristische Dienstleister
Als touris­ti­scher Dienstleister bieten Sie am Standort Hallertau selbst verschiedene touris­tisch relevanten Leistungen an, z. B. Veranstaltungen, Führungen, Seminare oder ähnliches oder treten als Netzwerk für touris­tisch relevante Leistungen auf.

Kosten
Produzenten und Händler zahlen an die Initiative “Haus der Hallertau” eine jährliche Werbekostenumlage in Höhe von 60 Euro (Stand 1.3.2019).

Tischschild/ Regalschild “Haus der Hallertau”

Über die Verwendung dieser Werbekostenumlage berichtet die Initiative selbst­ver­ständlich einmal im Jahr seinen label­füh­renden Betrieben, um hierüber eine volle Transparenz zu gewähr­leisten.

Was dürfen Sie als label­füh­render Betrieb erwarten?

Alle label­füh­renden Betriebe erhalten:

  • Ein Kurzporträt des Betriebes auf der Website haus-der-hallertau.de mit Link zur eigenen Website.
  • Aufkleber (Outdoorqualität) zur Kennzeichnung des Betriebes in DIN A6 (10,5 x 14,8 cm) sowie kleinere Aufkleber zur Kennzeichnung der Produkte mit dem Logo und Schriftzuges des Labels “Haus der Hallertau”.
  • Flyer über das Projekt inkl. Kurzporträt der label­füh­renden Betriebe
  • Diese Flyer wird von den Initiatoren über relevante Kommunikationskanäle und Multiplikatoren (z.B. Tourismusvereine, relevante Netzwerke) und die Mitgliedsbetriebe vertrieben.
  • Die Initiatoren streben eine Vernetzung (Verlinkung) der Website haus-der-hallertau.de mit touris­ti­schen und region­för­dernden Internetangeboten der Hallertau sowie Internetseiten für nachhaltige Produkte an.
  • Darüber hinaus wird eine Bewerbung der Angebote von haus-der hallertau.de in verschie­denen Sozialen Medien angestrebt. Über das Facebook-Profil “Haus der Hallertau” werden derzeit bis zu 17.000 Leser pro Beitrag erreicht.

Je nachdem, wie sich die Initiative zukünftig entwi­ckelt, ist eine Erweiterung der Marketingmaßnahmen durch die Initiatoren geplant.

Sie haben Interesse an der Teilnahme an dieser Initiative?
Bewerben Sie sich einfach über das Bewerbungsformular.